Wichtige Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf

Der Düsseldorfer Medienhafen

Ein weiterer atemberaubender Blick auf Düsseldorf ist der moderne Medienhafen, der alte Rheinhafen. Früher beherbergte es die meisten Lagerhallen und Keller, aber heute ist die Region mit Komplexen von Kunstbauten bedeckt. Viele Mode-, Medien-, Kommunikations-, Kommunikations-, Kommunikations-, Kommunikations-, Kommunikations-, Kunst- und viele andere Unternehmen haben sich in diesem Bereich niedergelassen.
Das „Alte“ ist jedoch nicht ganz verloren gegangen – zum Beispiel sind die Treppen, Gehwege und Eisenbahnen noch vorhanden und werden auch unter Denkmalschutz gestellt. Im Medienhafen gibt es auch Führungen, bei denen Sie besser zwischen „neu und alt“ unterscheiden können.

Aber auch die vielen kulinarischen Köstlichkeiten, aber auch die Bars und Nachtclubs ziehen viele Menschen in den Mediahafen.

Der Rheinturm

Wie Sie sehen können, ist es Teil jeder Reise, den höchsten Punkt oder mindestens einen der höchsten Punkte der jeweiligen Stadt zu besteigen. Der Rheinturm liegt am Rande des südlichen Stadtzentrums, direkt neben dem Medienhafen und bietet mit fast genau 240 Metern einen fantastischen Blick über die Stadt. Bei schönem Wetter können Sie auch Köln besichtigen. Die größte Dezimaluhr der Welt befindet sich im Rheinturm. Nicht umsonst zieht es durchschnittlich 300.000 Besucher pro Jahr an!

Die Königsallee

Natürlich sollte man die Königsallee bei einer Reise nach Düsseldorf nicht vergessen. Die „Kö“ wurde 1802-04 parallel zum Graben der Altstadt erbaut. Am Anfang war es charakteristisch für Kastanienbäume bis zur Mitte des gleichen Jahrhunderts, als die reichen Bürger begannen, dort ihre Häuser zu bauen.

Heute ist das Einkaufszentrum ein wahres Juwel Düsseldorfs und so weit das Auge reicht mit Einkaufszentren, Boutiquen und edlen Modehäusern ausgestattet. Hier finden Sie bekannte Modemarken wie Gucci und Prada sowie viele andere edle Designer. Aber natürlich wird die Brieftasche ein paar Dollar weniger kosten. 😉

Kaiserpfalz und Schloss Benrath

Das berühmteste Schloss Düsseldorfs ist das Schloss Benrath, das im 18. Jahrhundert als Freudenschloss für Prinz Charles Theodore erbaut wurde. Im Palast befindet sich unter anderem das Europäische Museum für Landschaftskunst. Besonders hervorzuheben sind die historischen und authentischen Möbel und der gewölbte Ballsaal. Ein Besuch der Burg ist jedoch nur im Rahmen einer Führung möglich. Darüber hinaus können Sie einen angenehmen Spaziergang im romantischen Schlosspark inmitten der schönen Natur machen und die Schwäne beobachten.

Nördlich der Stadt liegen die Ruinen des Kaiserpalastes, der Burg des legendären Kaisers Friedrich Barbarossa. Das Fort wurde Ende des 12. Jahrhunderts fertiggestellt und hat noch viereinhalb Mauern. In der Nähe können Sie in einer Cafeteria oder Brauerei sitzen und die Atmosphäre dieses historischen Gebäudes oder dessen Überreste genießen.

Generell ist der Bezirk Kaiserwerth, in dem sich die Kaiserpfalz mit ihren schönen Barockhäusern befindet, das ganze Jahr über einen Besuch wert.

Du magst vielleicht auch